Überbrückungshilfe III plus und Aussicht auf Überbrückungshilfe IV

aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen folgende Informationen geben:

1. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) wird sich an die Bezieher von Corona-Soforthilfen im April/Mai/Juni/Juli 2020
mit einem Schreiben wenden.
Die TAB entspricht damit einer Bitte des BMWi, vor einer möglichen Stichprobenziehung den sachgerechten Einsatz der
Billigkeitsleistungen und mögliche Überkompensationen zu prüfen.

Grundlage der Prüfung, ob im Einzelfall eine Überkompensation vorgelegen hat, ist die Richtlinie des Freistaates Thüringen
über die Gewährung von Billigkeitsmaßnahmen zur Minderung von finanziellen Notlagen infolge der Corona-Pandemie 2020
vom 02.04.2020.

Die TAB hat auf ihrer Internetseite ein Online-Formular unter:

http://www.aufbaubank.de/soforthilfedaten

bereitgestellt, auf dem die fehlenden Angaben mitgeteilt und die offenen Fragen beantwortet werden können.

Das Ergebnis der Überprüfung ist im Online-Formular zu erfassen, in dem auch die fehlenden Daten zur steuerlichen Zuordnung
einzutragen sind.

Sollte die Überprüfung ergeben, dass die Soforthilfe einen tatsächlichen Liquiditätsengpass übersteigt, weil die Einnahmen höher
waren als geplant oder der vorstehende betriebliche Sach- und Finanzaufwand geringer ausfiel, dann muss der überkompensierte
Betrag zurückgezahlt werden.

2. Die Antragsfrist für Erst- und Änderungsanträge der Überbrückungshilfe III plus
zum Förderzeitraum Juli bis Dezember 2021 wurde bis zum 31. März 2022 verlängert.

Ab dem Zeitraum Januar bis März 2022 wurde ein weiteres Förderprogramm (Überbrückungshilfe IV) in Aussicht gestellt.

Ihr Team Steuerberatung Sachse

0361 64 43 050

mail@steuerberatung-sachse.de
Überbrückungshilfe III plus und Aussicht auf Überbrückungshilfe IV

Steuernews